« zurück zur Übersicht

Produktdesigner/-in

Technische Produktdesigner/-innen unterstützen Ingenieure bei der Entwicklung meist technischer Produkte. Sie entwerfen, konstruieren und gestalten Bauteile und Baugruppen, aber auch Gebrauchsgegenstände an CAD-Anlagen. Technische Produktdesigner (m/w) arbeiten in den Industriebranchen des Flugzeug-, Schiff- und Automobilbaus, sowie im Bereich des Maschinen- und Anlagenbaus.
Ihnen obliegen folgende Aufgaben:

  • Datenverwaltung am Computer
  • Erstellung von technischen Dokumenten
  • Unterscheidung zwischen Werkstoffen sowie Fertigungsverfahren und Montagetechniken
  • Beurteilung von Werk- und Hilfsstoffen
  • Konstruktion, Ausarbeitung und Berechnung von Bauteilen und -gruppen
  • Durchführung von Simulationen
  • Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen Fertigungs-, Füge- und Montagetechnik sowie Steuerungs- und Elektrotechnik
  • Bereiche Angebot, Beschaffung, Fertigung und Verwaltung im Betrieb

Technische Produktdesigner/-innen Fachrichtung Maschinen- und Anlagentechnik können sich nach der Ausbildung über Weiter- und Fortbildungen weitere Qualifikationen aneignen. Möglichkeiten ergeben sich in der Erweiterung der Fachkenntnisse oder in größeren Betätigungsfeldern zum Beispiel in Führungspositionen als Betriebswirt/-in oder als Fachwirt/-in.
Des Weiteren können Technische Produktdesigner/-innen Fachrichtung Maschinen- und Anlagentechnik mit einer Hochschulzugangsberechtigung ein Studium absolvieren.